„Die neue Pfarrkirche war gerade fertiggebaut und Pfarrer Haberl hat alle Jugendlichen eingeladen, um in Gruppenstunden über den Glauben zu sprechen und eine gemütliche Zeit zusammen zu verbringen“ – so viel kann man über die Gründung der KLJB Niederaichbach sagen. Die Kirche St. Josef ist 1962 geweiht worden, somit kann man auch davon ausgehen, dass es in demselben Jahr die ersten Bestrebungen in Niederaichbach gab, die Jugendlichen in einer kirchlichen Gemeinschaft zu organisieren. Es wurden fortan Einkehrtage besucht oder Andachtsartikel während der Gemeindemissionswoche verkauft. Man erinnert sich auch, dass diese Jugendgruppe bei der Primiz von Prälat Schuler das Essen ausgetragen hat – eine langjährige, bis heute andauernde Freundschaft der Jugend mit dem Prälat war geboren. Erste Mitglieder, soweit man es noch weiß waren damals: Frauendorfer Josef, Daffner Heidi, Meierlohr Marille, Wegezeder Marianne, Ehm Rosi, Schanzer Lydia und Bindhammer Gerda. Man kann sich auch an erste gemeinsame Unternehmungen mit der Jugendgruppe aus Goldern erinnern, es wurden gemeinsame Spieleabende und Unternehmungen unternommen – so war es eine Selbstverständlichkeit aufgrund der langjährigen Freundschaft die KLJB Goldern als Patenverein zu wählen.
In der nächsten Generation, unter ihnen seien Langner Christa & Gerd, Wenk Herbert und Zeiler Marille genannt wurde sich alle 14 Tage getroffen, um in Gruppenstunden mit Pfarrer Haberl über aktuelle Themen, beispielweise das Aufkommen der Pille, zu diskutieren. Auch gemeinsame Ausflüge, wie zum Wendelstein wurden unternommen, Altpapier gesammelt und alljährlich an der Jugendwallfahrt in Vilsbiburg teilgenommen.

Die 70iger Jahre waren geprägt von Schäfer Daniela und Hendlmeier Max. Es wurde ein Landjugendball in der Schloßschänke eingeführt und gemeinsame Agapefeiern nach der Osternacht organisiert. Auch wurden zahlreiche Jugendgottesdienste mit verschiedensten Bands abgehalten, die stets sehr gut besucht waren. Auch Anekdoten vom Auseinanderbrechen einer Bahnschranke während eines Fotoshootings auf der Schranke entstammen dieser Zeit.

Der erste feste Zusammenschluss zu einer KLJB kann für das Jahr 1982 unter Pfarrer Heilmer genannt werden. Das Banner wurde in den Dienst gestellt und auch ein jährliches Sonnwendfeuer veranstaltet. Zudem standen gemeinsame Silvesterfeiern im Pfarrheim auf dem Programm. Auch das Theaterspielen kam in dieser Zeit nicht zu kurz, leider besteht diese Tradition heute in unserer Ortsgruppe nicht mehr. Es wurde auch damit begonnen Altkleider und Aluminium zu sammeln. Im Oktober 1985 wird ein Herbsttanz in der Schloßschänke auf die Beine gestellt und an Ostern 1986 fand der erste Tanzkurs statt.

KLJB Theatter 1984
Theater 1984 giespielt wurde Ferien am Bauernhof


In den 1990iger Jahren wurde die junge KLJB Niederaichbach unter Pfarrer Babel weiter aufgebaut. Sei es durch gemeinsame T-Shirts oder durch zahlreiche neue Aktivitäten. Aus dieser Zeit stammt der Punschausschank nach der Christmette, der Kinderhort am Hl. Abend oder auch der Minibrotverkauf. Man fuhr auch oft zum Zelten nach Waging am See, zum Skifahren oder hielt ein Besinnungswochenende in Veitsbuch ab.

Die KLJB Niederaichbach beteiligte sich auch im neuen Jahrtausend an den 72-Stunden-Aktionen. So wurden die Schaukästen am Kirchplatz und die Hütte am ehemaligen Skaterplatz, der der Friedhofserweiterung weichen musste, gebaut. Zu einem traurigen Kapitel kam es Ende 2004 – leider musste die Ortsgruppe aufgelöst werden. Umso erfreulicher war es am 28. April 2008 als die KLJB Niederaichbach unter der Leitung von Michael Kaiß und Verena Sand wiedergegründet werden konnte. Seitdem sind wir ständig gewachsen und zählen am heutigen Tag 73 Mitglieder. Auch alte KLJB-Traditionen wurden übernommen und neue eingerichtet. Seither ist die KLJB wieder ein bedeutender Verein in Niederaichbach, der das Ortsbild prägt und Jugendlichen eine Möglichkeit bietet sich zu engagieren und Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Ein Jahr mit der KLJB Niederaichbach

Winter
Der Winter ist bei uns geprägt von zahlreichen Vorbereitungen für den Fasching. Bereits mehrere Wochen zuvor wird sich beraten und diskutiert, unter welchem Motto wir im Fasching auftreten. Wenn in Niederaichbach auch noch ein Faschingsumzug ist, was alle drei Jahre der Fall ist, muss außerdem noch ein Wagen gebaut werden. Samstage um Samstage sind dabei geprägt von Nähen – bei den Mädchen - und vom Wergln – bei den Buam. Wenn kein Umzug ist beteiligen wir uns mit einer kleinen Aufführung am Komiteeball, die sehr der Belustigung der Zuschauer dient. Zur Abwechslung kommen im Winter noch die gemeinsamen Kegelabende im Gemeinschaftshaus. Außerdem kommen im Winter Ausflüge mit dem Bus zu Besichtigungen nicht zu kurz.

KLJB Fasching 2009
Die fleißigen Wagenbauer und Kostümnäher von 2009

 

Fastenzeit
Insbesondere in der Fastenzeit beteiligt sich die KLJB mit einer Bußandacht und einem Jugendkreuzweg an der Vorbereitung für Ostern.

Frühjahr
Im Frühjahr wird gesammelt… Ob Ringe beim Ortsvereinsschießen des Schützenvereins, Müll bei der Rama-Dama-Aktion der Gemeinde oder Altkleider bei der landkreisweiten Altkleidersammlung zu Gunsten sozialer Einrichtungen.
Außerdem nehmen wir am 1. Mai, dem Tag der Vereine in Niederaichbach und der Fronleichnamsprozession mit Fahne und Tracht teil.

Sommer
Der Sommer bei der KLJB gestaltet sich sehr abwechslungsreich und vollgepackt mit Events; angefangen mit dem Sonnwendfeuer am Weinberg (seit 2012 am Festplatz) bis hin zur Betreuung von Kinder im Rahmen des Ferienprogramms.
Das Sonnwendfeuer ist freilich das Highlight in unserem Landjugendjahr: Bereits Tage zuvor treffen wir uns, um das Holz zusammenzufahren und es aufzurichten, ehe es dann nach einem Jugendgottesdienst und einem Fackelzug mit dem Spielmannszug am Weinberg entzündet wird. Bis spät in die Nacht feiern dann Jung und Alt in einer lauen Sommernacht über den Dächern von Niederaichbach, wobei die Party im Barzelt ein Muss ist!
Außerdem beteiligen wir uns selbstverständlich an Gründungsfesten und Fahnenweihen anderer Landjugendgruppen im Umkreis, nehmen am Auszug zum Volksfest in Niederaichbach teil und fahren zu verschiedenen Aktionen benachbarter KLJBs.
Zu einer festen Einrichtung der KLJB Niederaichbach ist mittlerweile auch das Beachvolleyballturnier geworden. Den ganzen Tag kämpfen die Beachvolleyballer im heißen Sand um jeden einzelnen Punkt, bis abends die Siegermannschaft feststeht und mit schönen Preisen geehrt wird.
Beim Ferienprogramm der Gemeinde Niederaichbach übernehmen wir natürlich auch immer zwei Tage, wo wir mit den Kindern zusammen spielen, basteln, eine Nachtwanderung machen, am Lagerfeuer sitzen und übernachten.

Herbst
Im Herbst übernimmt die KLJB die Kinderbetreuung im Pfarrfest des Pfarrgemeinderates St. Josef. Wir organisieren eine Schnitzeljagd mit Bildersuche und stellen den Kindern so manche kniffligen Fragen zum Dorfleben in Niederaichbach. Das beste Team erwartet selbstverständlich auch immer ein kleiner Preis.

Zum Erntedankfest bereiten wir einen Gottesdienst vor und gestalten einen Erntedankaltar mit verschiedensten Früchten, Obst und Getreide. Außerdem findet an diesem Tag auch die Minibrotaktion statt. Dabei werden nach dem Gottesdienst kleine Brote verkauft. Der Erlös wird in der Diözese gesammelt und kommt Jugendgruppen in den Entwicklungsländern zu Gute. Beim Volkstrauerzug nehmen wir jedes Jahr mit unserer Fahne am Gottesdienst und der anschließenden Gefallenenehrung teil.

Advent
Der Advent beginnt für uns meist mit einem Glühwein am Adventsmarkt der Gemeinde Niederaichbach. „A richtig gmiaddliche Hüttn“ wird von uns organisiert, wo es neben Glühwein natürlich auch andere warme Getränke gibt.

Ein weiteres Highlight im Landjugendjahr ist die Nikolausaktion. Dabei bieten wir für Eltern einen Nikolaus mit Krampus an. Die dabei gesammelten Spenden kommen der Landjugendgruppe zu Gute. Natürlich halten wir auch unsere eigene Adventsfeier, bei der bis in die Nacht bei Kinderpunsch und Glühwein gemütlich zusammengesessen und über das vergangene KLJB-Jahr gesprochen wird. Auch der Besuch eines Christkindlmarktes darf nicht zu kurz kommen – so fahren wir immer mit dem Bus zum Christkindlmarkt auf Schloss Hexenagger. Zur Vorbereitung auf den Hl. Abend veranstalten wir am Vorabend des 24. Dezember einen Waldadvent. Während wir mit Fackeln durch den Wald marschieren, werden an verschiedenen Stationen immer wieder Gedichte, lustige Geschichten und Meditationen vorgelesen. Im Anschluss daran wird sich noch bei Glühwein am Lagerfeuer versammelt.

Natürlich gibt es bei uns auch ein „Warten aufs Christkind“ am Hl. Abend. Ab Nachmittag werden Kinder von uns betreut und anschließend gemeinsam zur Kindermette mit dem Krippenspiel gegangen. Nach der Christmette in der Nacht verkaufen wir vor der Kirche Punsch, während sich die Kirchenbesucher noch gemütlich unterhalten. Nach dem Glühweinausschank ist es Tradition uns noch im Pfarrheim zu „Mettnwürst“ zu treffen.
Auch weitere Ausflüge, wie ein Besuch der Brauerei Erdinger oder ein Gemeinschaftswochenende in Veitsbuch kommen im KLJB-Jahr nicht zu kurz. Außerdem wird natürlich standesgemäß alljährlich eine Jahreshauptversammlung abgehalten.

   
© 2016 KLJB Niederaichbach